Goog­le ist eine der ent­schei­den­den Schnitt­stel­len für die Sicht­bar­keit Ihres Unter­neh­mens. Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen lokal zu ver­kau­fen heißt auch: bei Goog­le auf sich auf­merk­sam zu machen. Doch wie geht das? Wir stel­len das Goog­le-Werk­zeug für loka­le Unternehmen vor und erklä­ren, wie Sie pro­fi­tie­ren kön­nen.

Was ist Google My Business?

Goog­le My Busi­ness (GMB) hieß frü­her Goog­le Pla­ces und ist Goo­g­les kos­ten­lo­se Platt­form für loka­le Unternehmen. Es bil­det die Schnitt­stel­le zwi­schen Unternehmen und den zahl­rei­chen Goog­le-Pro­duk­ten wie der Goog­le-Suche oder Goog­le Maps.

Über das Goog­le My Busi­ness Dash­board steu­ern Unternehmen, wie Filia­lis­ten und Unternehmen mit vie­len Stand­or­ten ihre Ein­trä­ge in der loka­len Goog­le-Suche und auf Goog­le Maps. Pri­va­te Nut­zer fin­den auf­grund der in Goog­le My Busi­ness hin­ter­leg­ten Ein­trä­ge genau die Geschäf­te und Unternehmen, wel­che die gewünsch­ten Dienst­leis­tun­gen und Pro­duk­te anbie­ten und kön­nen die­se kon­tak­tie­ren und bewer­ten.

Wie funktioniert Google My Business?

In Goog­le My Busi­ness steu­ern Unternehmen ihre Prä­senz in den Goog­le-Diens­ten. Unternehmen mel­den sich kos­ten­los an und veri­fi­zie­ren ihren loka­len Stand­ort. Im Anschluss erhal­ten sie einen Goog­le My Busi­ness-Ein­trag und wer­den in Goog­le Maps sowie zu rele­van­ten Such­wör­tern in der Goog­le-Suche ange­zeigt.

Im Goog­le My Busi­ness Dash­bord kön­nen nicht nur alle wich­ti­gen Infos zu einem Stand­ort oder Unternehmen hin­ter­legt wer­den. Auch las­sen sich hier wert­vol­le Zah­len und Sta­tis­ti­ken zur Sicht­bar­keit und Inter­ak­ti­ons­ra­te der Fir­men­prä­senz abru­fen.

Für Goog­le-Nut­zer bzw. poten­zi­el­le Kun­den funk­tio­niert Goog­le My Busi­ness als inte­grier­tes Bran­chen­ver­zeich­nis: Wenn Nut­zer nach Phra­sen mit loka­lem Bezug suchen (“Steu­er­be­ra­ter Neuss”) oder Goog­le ver­mu­tet, dass es sich um einen Such­be­griff mit loka­ler Such­in­ten­ti­on han­delt („gutes Restau­rant“), wer­den in den Such­ergeb­nis­sen Daten aus Goog­le My Busi­ness aus­ge­spielt.

Beim Klick auf einen Ein­trag kön­nen Nut­zer etwa fol­gen­de Daten eines Unter­neh­mens ein­se­hen:

• Name, Adres­se und Tele­fon­num­mer
• Stand­ort auf der Goog­le Kar­te
• Öff­nungs­zei­ten
• Link zur Fir­men­web­site
• Fotos
• Kun­den­re­zen­sio­nen
• Durch­schnitt­li­che Ster­ne­be­wer­tung

Warum ist Google My Business so wichtig?

Mit einem Goog­le My Busi­ness Ein­trag errei­chen loka­le Unternehmen ihre Kun­den genau dann, wenn die­se nach bestimm­ten Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­ten suchen.

Durch einen veri­fi­zier­ten Ein­trag wird Ihr Unternehmen mit dem Ort ver­knüpft, an dem Sie Ihre Kun­den emp­fan­gen möch­ten. Jede Such­an­fra­ge, die ver­mu­ten lässt, dass ein Nut­zer nach von Ihnen ange­bo­te­nen Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen in Ihrer Umge­bung sucht, wird ab sofort mit Ihrem Unternehmen in Ver­bin­dung gebracht.

Goog­le plat­ziert My Busi­ness-Ein­trä­ge vor den Stan­dard-Such­ergeb­nis­sen. Unternehmen erhal­ten somit oft mehr Auf­merk­sam­keit als über die Plat­zie­rung ihrer Fir­men­web­site. Erreicht die Web­site eines Unter­neh­mens bereits gute Plat­zie­run­gen in den Goog­le-Ergeb­nis­sen, lässt sich die Sicht­bar­keit durch einen My Busi­ness-Ein­trag wei­ter stär­ken.

Ein Goog­le My Busi­ness-Ein­trag stärkt aber nicht nur die Reich­wei­te und Sicht­bar­keit, son­dern funk­tio­niert zusätz­lich als Ver­trau­ens­si­gnal an poten­zi­el­le Kun­den.

Nut­zer auf der Suche nach bestimm­ten Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­ten ach­ten dar­auf, ob ein Such­ergeb­nis ver­trau­ens­wür­dig wirkt. Ein veri­fi­zier­ter Ein­trag mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen und sicht­ba­ren Kun­den­be­wer­tun­gen über­zeugt – im Gegen­satz zu auto­ma­tisch erzeug­ten Lis­tings mit womög­lich fal­schen Daten.

Ein Goog­le My Busi­ness-Ein­trag erleich­tert Inter­es­sen­ten die Recher­che von Infor­ma­tio­nen, Öff­nungs­zei­ten und Ange­bo­ten. Er ver­ein­facht die Kon­takt­auf­nah­me zwi­schen Kun­den und Unternehmen.

Genügt ein Google My Business-Eintrag für den digitalen Erfolg?

Nein. Ein Goog­le My Busi­ness-Ein­trag erzeugt ein gut sicht­ba­res Ele­ment in den loka­len Ergeb­nis­sen. Eine für mobi­le Gerä­te opti­mier­te Web­site, Soci­al-Media-Mar­ke­ting, Repu­ta­ti­ons- und Prä­senz­ma­nage­ment zum Bei­spiel gehö­ren eben­falls zu einer trag­fä­hi­gen Onlin­est­ra­te­gie. Die­se Maß­nah­men las­sen sich nicht hin­rei­chend via Goog­le My Busi­ness umset­zen.

Auch Local SEO bedeu­tet mehr als die Regis­trie­rung und Pfle­ge eines Goog­le My Busi­ness-Ein­trags. Zwar lässt sich die Sicht­bar­keit in den Such­diens­ten via GMB stär­ken. Trotz­dem spie­len vie­le wei­te­re Fak­to­ren bei der Bewer­tung einer Sei­te durch Goog­le eine Rol­le. Etwa die Struk­tur und Inhal­te der Web­site, Soci­al-Media-Signa­le und die Prä­senz auf ande­ren Platt­for­men sind eben­so ent­schei­dend.

Was ist zu tun?

Zuerst soll­ten Sie prü­fen, ob für Ihr Unternehmen bereits ein Goog­le My Busi­ness-Ein­trag besteht. Eine ein­fa­che Goog­le-Suche nach Ihrem Unternehmen und des­sen Stand­ort reicht aus, um das her­aus­zu­fin­den.

Soll­te bereits ein Ein­trag exis­tie­ren, kön­nen Sie die­sen für sich bean­spru­chen und sich veri­fi­zie­ren. Andern­falls müs­sen Sie einen neu­en Ein­trag anle­gen. In einem wei­te­ren Arti­kel zum The­ma erklä­ren wir Schritt für Schritt, wie Sie einen Goog­le My Busi­ness-Ein­trag erstel­len.

Haben Sie Ihren Ein­trag erstellt und veri­fi­ziert, soll­ten Sie mög­lichst vie­le aus­sa­ge­kräf­ti­ge Infor­ma­tio­nen und Inhal­te hin­ter­le­gen. So kön­nen sich Inter­es­sen­ten und Kun­den best­mög­lich infor­mie­ren. Nut­zen Sie zusätz­lich Funk­tio­nen wie Goog­le Posts und reagie­ren Sie aktiv und zeit­nah auf Online-Kun­den­be­wer­tun­gen.

Haben Sie Fra­gen rund um Goog­le My Busi­ness? Möch­ten Sie Ihren Goo­gly My Busi­ness-Ein­trag opti­mal für Ihr Unternehmen nut­zen? Wir hel­fen Ihnen ger­ne.